Chesa Nr. 70, Zuoz

Ort: Zuoz
Baujahr: 2018
Fotograf: Michel Bonvin
Renoviereung eines engadiner Bauernhauses. Die ältesten Elemente dieses Saalhauses stammen aus dem 14. Jahrhundert. Beim Dorfbrand von 1499 ist auch dieses Haus niedergebrannt und danach wieder aufgebaut worden. Dabei sind die Keller- und Cuortdecken entstanden. Der Dachstuhl wurde im Jahre 1557 erstellt.In den 1950er Jahren wurde das Haus in drei Wohneinheiten unterteilt.1976 hat der Künstler Gian Casty den ehemaligen Heustall zum lichtdurchfluteten Atelier umgebaut. Die Planung der sanften Renovierung begann 2016. Höchste Priorität lag darin, die schützenswerten Elemente aus allen vorhandenen Epochen zu bewahren. So sollte der original Verputz aus dem 14. Jahrhundert, die Stüva, der Suler, die Cuort, die Chambra und der Dachstuhl aus dem 16. Jahrhundert bestehen bleiben. Auch die Malereien, Kacheln, Sgraffiti sowie das Atelier des Künstlers sollten erhalten bleiben.Die Bäder, Küche, Treppen und das Dach mussten erneuert werden und wurden bewusst zeitgemäss gestaltet.Entstanden ist ein stimmiges Ensemble mit Elementen aus verschiedensten Epochen, Das Haus besticht mit dem Charme der originalen Substanz und dem Komfort des 21. Jahrhunderts.

 

Impressum | Datenschutzverordnung | Sitemap